Auszeichnungen

Auszeichnungen



beste geldanlageAnleger stehen immer wieder vor der Frage, für welche Investitionsmöglichkeit sie sich letztlich entscheiden sollen. Die einzelnen Alternativen unterscheiden sich zum Teil deutlich voneinander, wobei es nicht nur um die Rendite, sondern auch um Merkmale wie Kapitalsicherheit und Flexibilität geht. Aus diesem Grund lässt sich eine bestimmte Anlagemöglichkeit auch nicht pauschal als die beste Geldanlage bezeichnen, denn es kommt immer ganz darauf an, welche Prioritäten man selbst festlegt. Darüber hinaus ist natürlich auch der Anlagehorizont sehr wichtig, denn langfristige Lösungen bieten oftmals ganz andere Möglichkeiten als ein kurzfristiges finanzielles Engagement. Nachfolgend soll deshalb aufgezeigt werden, wie man für sein eigenes Bedarfsprofil die jeweils beste Geldanlage finden kann.

Die Geldanlage in Aktien, Aktienfonds , Währungen oder Indizes (wie z.B. DAX). Diese werden börsentäglich gehandelt. Es gibt an den Börsen so viele verschiedene Möglichkeiten sein Geld anzulegen, es würde den Rahmen sprengen alle aufzuzählen. Für den normalen Privatanleger empfehle ich aber Aktien, Aktienfond oder ETF`S. Alles andere ist nur etwas für Profis.

Die zweite Möglichkeit sind unternehmerische Beteiligungen. Das heißt, ein Investor stellt einem Unternehmer Geld für eine Bestimmte unternehmerische Investition zur Verfügung. Dies sind regelmäßig Investitionen, die eine Bank nicht mit Krediten finanziert, weil ihr das Risiko zu groß ist. Es können aber gute Ideen dabei sein, bei denen das Risiko überschaubar ist.

Sie wünschen eine persönliche Beratung, ein individuelles Angebot oder haben weitere Fragen? Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich. Das Sparkonto ist als Klassiker der Geldanlage bei den Deutschen sehr beliebt. Doch für große Beträge eignen sich andere Sparformen! Ein Investmentfonds ist eine weitere Möglichkeit, das Geld profitabel anzulegen. Bei uns erfahren Sie mehr!

Was Sie aber besser machen: Ihre beste Geldanlage basiert auf sogenannten indexbasierten ETFs. Die bilden für Sie als Anleger die Wertentwicklung eines Indexes eins zu eins ab und sind dabei kostengünstig. Ein solches Zertifikat auf den DAX hat in den letzten zehn Jahren - allen Börsenturbulenzen zum Trotz - immer sechs bis acht Prozent Rendite erwirtschaftet. Aus den 2.500 Euro können so bei sechs Prozent Rendite rund 3.000 Euro werden. Insgesamt haben Sie damit nach den drei Jahren aus 12.500 Euro alles in allem 13.650 Euro gemacht. Das entspricht einer Rendite von 2,ninety eight Prozent - bei minimiertem Risiko.

In case you liked this short article in addition to you desire to obtain details concerning beste Geldanlage 2015 i implore you to pay a visit to our web-site.

Chiedici un preventivo

Mandaci un E-mail

Contattaci